Profitieren Sie mit dem digitalen Eloxal-Unterdruck
Der Maßstab in der Industriekennzeichnung

Digitaler Eloxal-Unterdruck: die Drucktechnik

Beim digitalen Eloxal-Unterdruck (auch Unter-Eloxaldruck) ermöglichen offenporige Aluminiumbleche ein Bedrucken in eine 25 – 35µ starke Eloxalschicht. Dabei werden feinpigmentierte Farbstoffe in die geöffneten Kapillarporen eingelassen.

In einem anschließenden Verdichtungsprozess wird das Eloxal-Verfahren abgeschlossen. Die Poren des Aluminiums werden durch Volumenvergrößerung verschlossen und das im Eloxaldruck auf Aluminium hergestellte Produkt ist somit

wischfest – abriebfest - kratzfest

Die Farb- und Lichtechtheit werden von diesem Fertigungsprozess nicht beeinflusst und der Druck in seiner hochauflösenden Qualität erhalten. Die Farbgestaltung ist unlösbar, da die Pigmentierung im Werkstoff durch den Eloxal-Unterdruck eingeschlossen ist.

Die Drucktechnik

Digitaler Eloxal–Unterdruck: die Eigenschaften

Elektrolytische Oxidation
  • Fotoqualität: Die neuartige Drucktechnik ermöglicht, dass der digitale Eloxal-Unterdruck in einer Auflösung von 1.400 dpi umzusetzen ist und somit im Bereich der Photoqualität eingestuft werden kann. Selbst der Druck von Farbverläufen, Haarlinien von 0,1mm und Schrifthöhen ab 0,5mm sind problemlos und in höchster Qualität umsetzbar.
  • Dauerhaft beständig: Druckerzeugnisse aus dem Digitalen Eloxal-Unterdruck sind dauerhaft beständig gegen Einflüsse wie Lösungsmittel, Öle, Laugen, Säuren und andere aggressive Substanzen. Die eingeschlossenen Eloxalfarben sind auch gegen thermische Belastungen extrem widerstandsfähig.
  • Leicht zu reinigen: Bedruckte Aluminiumplatten sind leicht zu reinigen, selbst Fettstoffe, Schmier- und Kühlmittel lassen sich gut und rückstandsfrei entfernen. Der Eloxaldruck wird auch durch den Einsatz von agressiven Reinigungsmitteln wie Chlor, Aceton und Nitro nicht beschädigt.
  • Hohe Oberflächenhärte: Sogar Säuberungen mit Trockeneis sind bedingt durch die hohe Oberflächenhärte des Werkstoffs im digitalen Eloxal-Unterdruck Verfahren möglich.

Digitaler Eloxal–Unterdruck: das Eloxal – Verfahren

Mit dem Eloxal–Verfahren, einer Methode aus der Oberflächentechnik, wird eine Schutzschicht auf Aluminium erzeugt. Anders als bei der galvanischen Oberflächenbearbeitung wird das Aluminium nicht mit der Schutzschicht überzogen, sondern es entsteht durch künstliche Oxidation eine sehr harte und verschleißfeste Oxidschicht, welche den tiefer gelegenen Werkstoff vor Korrosion schützt.

In der metallverarbeitenden Industrie hat sich das Eloxal-Verfahren bewährt um Aluminium beständig gegen Witterungs- und Umwelteinflüsse zu schützen.

Eloxal Verfahren
Eloxal Verfahren
Eloxal Verfahren

Digitaler Eloxal-Unterdruck: Technische Daten

Materialstärken
Mögliche Materialstärken in mm
0,3 0,5 0,8 1,0 1,5 2,0 3,0
Farbfächer
  • RAL
  • HKS
  • Pantone
Dateiformate
  • Word
  • Excel
  • Powerpoint
  • JPG
  • PDF
  • DWG
  • CorelDraw
Schildertypen

Folgende Schildertypen können wir im digitalen Eloxal-Unterdruck für Sie herstellen:

  • Typenschilder
  • Kabelschilder
  • Werkzeugmarken
  • Frontplatten
  • Bedienpultblenden
  • Datenschilder
  • Kennzeichenschilder
  • Schmieranweisungen
  • Anlagenkennzeichnungen
  • Barcodeschilder
  • DMC-Code-Schilder
  • Gebot-Verbot-Warnzeichen
  • Betriebsmittelschilder

Digitaler Eloxal–Unterdruck: Die Vorteile

  • Hohe Auflösung von 1.400 dpi
  • Fotoqualität
  • Beständig gegen Öle, Laugen, Säuren, Witterungseinflüsse
  • Widerstandsfähig gegen thermische Belastungen
  • Oberflächenhärte beträgt 250 – 350 HV 0,1
  • Hohe Lichtechtheit
  • Wischfest, abriebfest und kratzfest
Elektrolytische Oxidation
Elektrolytische Oxidation