Datenschutzerklärung

Der Betreiber dieser Webseite misst dem Schutz der Privatsphäre seiner Webseitenbesucher - nachfolgend Nutzer genannt - höchste Bedeutung zu. Die Verarbeitung aller Daten, die dem Betreiber zur Verfügung gestellt werden, geschieht ausschließlich unter strenger Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (EU DSGVO) sowie aller sonstigen in den Mitgliedstaaten der EU geltenden Datenschutzgesetze bzw. Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter. Dies gilt insbesondere für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Verarbeitung i.S. der datenschutzrechtlichen Vorschriften ist:

Walter Weber GmbH & Co. KG
Malteserstraße 6
42651 Solingen

Tel.: 02 12 / 20 80 00
Fax: 02 12 / 20 88 09
E-Mail: info[at]weber-industrieschilder.de

Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzerklärung verwendet Rechtsbegriffe, die in Art. 4 DSGVO definiert sind. Personenbezogene Daten sind danach alle Informationen, die sich auf eine zumindest identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Der Begriff der Verarbeitung umfasst jede praktisch erdenkliche Verwendungsart im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO), d.h. von der Erhebung bis zur Vernichtung.

Datenverarbeitung bei Webseitenaufruf

Diese Webseite wird über einen deutschen Webhoster, der Porombka GmbH, Kauffunger Weg 8, 42699 Solingen gehostet. Der Webhoster hat ebenfalls die EU DSGVO sowie alle sonstigen in den Mitgliedstaaten der EU geltenden Datenschutzgesetze bzw. Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter einzuhalten. Der Betreiber dieser Webseite hat mit dem Webhoster zudem einen Vertrag zur Datenverarbeitung im Auftrag (vgl. Art. 28 DSGVO) abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich der Webhoster verpflichtet, die übermittelten Daten zu schützen, entsprechend den Datenschutzbestimmungen im Auftrag des Betreibers zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Auftrag durch den Webhoster erhalten Nutzer unter www.porombka-marketing.de.

Bei jedem Webseitenabruf werden Daten erfasst, die in den Logfiles des Servers und der Webanwendung gespeichert werden. Folgende Nutzungsdaten werden erhoben: Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Aufrufs, der Aufruf (Request), der Antwort-Status (HTTP-Status-Code), URL der Webseite, über die der Aufruf zur aktuellen Webseite bzw. Datei gekommen ist (Referer), Browsertyp und -version sowie das Betriebssystem des Nutzers.

Die Speicherung der Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite und der Shop-Anwendung zu gewährleisten. Zudem dienen die Daten statistischen Auswertungen zur Optimierung der Webseite im Interesse des Nutzers und zur Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität der informationstechnischen Systeme. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage berechtigter Interessen i.S. des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f.) DSGVO. Der Betreiber dieser Webseite garantiert, dass eine Zusammenführung der Daten mit anderen Datenquellen nicht vorgenommen wird. Die Server-Logfiles werden von den personenbezogenen Daten des Nutzers, die über Formulareingaben erhoben werden, getrennt gespeichert und nach spätestens 7 Tagen automatisch gelöscht. Die Löschung der Anwendungs-Logfiles erfolgt nach allgemeinen Grundsätzen (s. „Allgemeines zur Löschung von Daten“).

Datenverarbeitung durch Cookies

Diese Webseite verwendet sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Webserver des Betreibers oder der Plattform des Nutzers (PC, Tablet, Smartphone etc.) gespeichert werden und Daten enthalten, die es der Webseite ermöglicht, den Internetbrowser des Nutzers wiederzuerkennen und zu identifizieren.

Diese Webseite verwendet Cookies, die auf der Plattform des Nutzers für die Dauer des Besuchs der Webseite gespeichert und automatisch gelöscht werden, sobald der Nutzer den Browser schließt (sog. Session-Cookies). In einem solchen Cookie wird als einzige Information eine charakteristische Zeichenfolge gespeichert, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht (sog. Session-ID). Diese Webseite verwendet auch Cookies, die auf der Plattform des Nutzers temporär gespeichert werden. Bereits gespeicherte Cookies können über den Internetbrowser jederzeit gelöscht werden.

Durch den Einsatz von Cookies wird dem Nutzer die Nutzung dieser Webseite erleichtert. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage berechtigter Interessen i.S. des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f.) DSGVO. Der Nutzer kann die Speicherung von Cookies über entsprechende Einstellungen seines Internetbrowsers jederzeit verhindern oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können über den Internetbrowser jederzeit gelöscht werden. Der Betreiber weist darauf hin, dass diese Option eine Nutzbarkeit der Webseite einschränken kann.

Datenverarbeitung Kontaktformular

Bei der Kontaktaufnahme des Nutzers über die Kontaktformulare werden folgende Daten zwingend abgefragt: Name und E-Mail-Adresse. Zusätzlich werden folgende Daten erhoben: das Datum und die Uhrzeit der Absendung sowie die allgemeinen durch Webseitenaufruf registrierten Daten (s. "Datenverarbeitung bei Webseitenaufruf"). Diese Daten werden neben den weiteren freiwilligen Angaben ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktanfrage verarbeitet.

Die Datenverarbeitung der zwingend abgefragten Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 b.) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 f.) DSGVO, im Übrigen zusätzlich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 a.), 7 DSGVO. Die Löschung der Daten erfolgt nach allgemeinen Grundsätzen (s. „Allgemeines zur Löschung von Daten“).

Allgemeines zur Löschung von Daten

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich unverzüglich nach Erfüllung des Aufbewahrungszwecks gelöscht, soweit die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen keine verlängerte Aufbewahrung festschreiben (vgl. §§ 257 Abs. 1 HGB: 6 Jahre, 147 Abs. 1 AO: 10 Jahre) oder die Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist. Die ordnungsgemäße Löschung wird in einem jährlichen Turnus überprüft. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt.

Sicherheitsmaßnahmen des Betreibers

Der Betreiber trifft nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Datenverarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen, laufend geeignete organisatorische, vertragliche und technische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die datenschutzrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden und die Daten, die Gegenstand der Datenverarbeitung sind, gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Der Betreiber hat den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der technischen Entwicklung und Gestaltung der Webseite berücksichtigt (Art. 25 DSGVO) Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen dem Browser des Nutzers und dem Server des Betreibers.

Rechte des Nutzers

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und welche personenbezogene Daten des Nutzers verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO). Auf Verlangen müssen die personenbezogenen Daten des Nutzers in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herausgegeben werden (Art. 20 DSGVO).

Weiterhin hat der Nutzer das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger bzw. Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO) sowie - unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO - das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses

oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, kann der Nutzer auch die Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen (Art. 17 DSGVO).

Einwilligungen in die Datenverarbeitung i.S. des Art. 6 Abs. 1 S. 1 a.), 7 DSGVO können vom Nutzer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 f.) DSGVO kann der Nutzer der Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, es sei denn, der Betreiber dieser Webseite kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Nutzers überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen des Betreibers der Webseite (Art. 21 DSGVO).

Ist der Nutzer der Auffassung, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten gegen Datenschutzbestimmungen verstößt, kann er bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen (Art. 77 DSGVO). Die für den Betreiber dieser Webseite zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf.